Willkommen im Reiseshop 

                   Steffi Jeschke                   



Ihre Reise in Zeiten von Corona



Weltweite Reisewarnung für Europa aufgehoben

Die weltweite Reisewarnung wurde zum 15. Juni für die EU-Länder sowie für Island, die Schweiz und Liechtenstein aufgehoben und durch individuelle Reisehinweise ersetzt. Für Schweden, Norwegen, Finnland und Großbritannien wurde die Reisewarnung im Juli aufgehoben.

Für mehr als 160 Länder außerhalb der EU wurde die Reisewarnung bis zum 30. September verlängert. Zahlreiche beliebte Reiseländer in Europa bereiten sich bereits seit Anfang Juni auf die touristische Wiedereröffnung und Einreise für deutsche Urlauber im Sommer 2020 ohne Quarantänemaßnahmen vor. In diese Länder ist die Einreise als deutscher Staatsbürger bereits oder bald wieder möglich:

  • Belgien: seit 15. Juni, nur mit Online Registrierung; Reisewarnung für Brüssel
  • Bulgarien: seit 1. Juni; Reisewarnung für Verwaltungsbezirk Blagoevgrad
  • Dänemark: seit 15. Juni; kein Mindestaufenthalt mehr nötig
  • Finnland: ab 24. August - Einreise nur noch in Verbindung mit 2-wöchiger Quarantäne
  • Frankreich: seit 15. Juni; seit 25. August Reisewarnung für die Regionen Île-de-France (Paris) und Provence-Alpes-Côte d‘Azur, seit 9. September Reisewarnung für Auvergne-Rhônes-Alpes, Occitanie, Nouvelle-Aquitaine und Korsika
  • Griechenland: seit 15. Juni Einreise möglich; nur mit Online Registrierung & Barcode zu finden unter diesem Link
  • Großbritannien: Einreise seit 8. Juni; Quarantäneregelung aufgehoben
  • Island: Einreise seit 15. Juli möglich - seit 19. August nur noch mit 5-6 Tagen Quarantäne inkl. 2 negativen Corona-Tests oder 14 Tage Quarantäne 
  • Italien: seit 3. Juni, nach Sizilien, Sardinien, Apulien und Kalabrien nur mit Online Registrierung; nach Sardinien seit 14. September nur mit negativem Corona-Test
  • Kroatien: Einreise mit Buchungsbestätigung möglich, seit 20. August Reisewarnung für die Gespannschaften Sibenik-Knin und Split-Dalmatien; seit 3. September Reisewarnung für Zadar, seit 9. September Reisewarnung für die Gespanschaften Dubrovnik-Neretva und Požega-Slawonien
  • Madeira: seit 4. Juni mit negativem Corona-Test möglich 
  • Malta: seit 1. Juli
  • Niederlande: Einreise möglich, Buchungsbestätigung für Unterkunft erforderlich
  • Österreich: seit 3. Juni
  • Polen: seit 14. Juni
  • Portugal Festland: Einreise möglich
  • Schweden: Einreise war immer möglich
  • Schweiz: seit 15. Juni, seit 9. September Reisewarnung für die Kantone Genf und Waadt
  • Slowenien: Einreise mit Buchungsbestätigung bereits möglich
  • Tschechien: seit 5. Juni, seit 9. September Reisewarnung für Prag
  • Türkei: Einreise seit 11. Juni möglich, jedoch mit Reisewarnung; seit 4. August Reisewarnung aufgehoben für die Provinzen Aydin, Izmir und Muğla in der Ägäisregion sowie die Provinz Antalya in der Mittelmeerregion (darunter fallen z.B. die beliebten Touristenorte wie Antalya, Side, Belek, Alanya oder Bodrum). Nähere Infos zu den neuen Bestimmungen für eine Einreise in die Türkei finden Sie hier.
  • Ungarn: seit 7. Juni; Einreisesperre ab 1. September
  • Zypern: seit 20. Juni; ab 1. Juli nur mit Online Registrierung & "Flight Pass"

Die Informationen beziehen sich auf deutsche Staatsangehörige. 

Die Reiseveranstalter prüfen, ob die jeweilige Reise durchgeführt werden kann.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt über die aktuellen Hinweise zur Einreise, da diese sich momentan häufig ändern. Einige Urlaubsländer führen aktuell neue digitale Einreise-Formulare ein, die teils bereits mit einigen Stunden Vorlauf vor Einreise ausgefüllt werden müssen, u.a. ZypernGriechenlandSpanien, einige Regionen Italiens (Kalabrien, Apulien, Sardinien, Sizilien) und Großbritannien. Liegt das Formular nicht vor, kann es vorkommen, dass die Airline den Transport verweigert. 

Bitte beachten Sie auch die am 15. Juni 2020 erstmalig vom RKI veröffentlichte Liste der Länder, die von der Bundesregierung als Corona-Risikogebiet eingestuft werden. Auf der Liste, die regelmäßig aktualisiert wird, stehen auch beliebte Urlaubsländer der Deutschen wie Ägypten, Thailand und Marokko. Einreisende aus einem Risikogebiet müssen sich abhängig von den Quarantäneregelungen des jeweiligen Bundeslandes bei Rückkehr nach Deutschland 14 Tage in Quarantäne begeben. Auf der Liste, die regelmäßig aktualisiert wird, stehen auch beliebte Urlaubsländer der Deutschen wie Ägypten, Thailand und Marokko. Einreisende aus einem Risikogebiet müssen sich ab 8. August bei Einreise nach Deutschland verpflichtend einem Coronatest unterziehen, entweder innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise oder innerhalb von 72 Stunden nach der Einreise, z.B. direkt am Flughafen. Nach der Rückkehr müssen sich alle nicht negativ getesteten Reisenden direkt zu Ihrem Zielort begeben. Bis ein negatives Testergebnis vorliegt, müssen sie sich selbst bis zu 14 Tage zu Hause isolieren (häusliche Quarantäne). Die konkrete Umsetzung erfolgt durch die Bundesländer. Weitere Infos in den FAQ des Auswärtigen Amts. Auch rückkehrende Reisende aus anderen Ländern, die nicht zu den Risikogebieten zählen, können sich freiwillig testen lassen, unabhängig davon ob sie Krankheitssymptome aufweisen.

Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 15. September 2020, 10:30 Uhr.

Sehen Sie auch unsere Tipps rund um Reisen trotz Corona und für sichere Reiseziele.





Reisewarnung bis 30.9. verlängert

Für mehr als 160 Länder außerhalb der EU wurde die Reisewarnung bis zum 30. September 2020 verlängert. Ab 1. Oktober gelten statt der Reisewarnung weltweit differenzierte Reise- und Sicherheitshinweise.

Einige beliebte Reiseländer außerhalb der EU/des Schengen-Raums öffnen bald oder bereits ihre Grenzen für deutsche Touristen. Beachten Sie hier jedoch unbedingt die anhaltende Reisewarnung sowie die Quarantäneregelungen für Rückkehrer nach Deutschland! Diese Länder stehen außerdem auf der RKI-Liste der Risikogebiete (siehe oben).

  • Ägypten: seit 1. Juli; ab 1. September nur mit negativem PCR-Test
  • Albanien: seit 1. Juni
  • Bali-Indonesien: Grenzen bleiben bis Ende 2020 für Touristen geschlossen
  • Brasilien: Einreise seit 29. Juli auf dem Luftweg möglich mit Nachweis einer Krankenversicherung
  • Curacao: seit 1. Juli, nur mit Online-Registrierung und negativem Covid-Test
  • Dominikanische Republik: seit 1. Juli, nur mit negativem Covid-Test
  • Dubai: seit 7. Juli
  • Estland: seit 31. August nur mit 14-tägiger Quarantäne
  • Jamaika: seit 1. Juli
  • Kanaren: seit 21. Juni; seit 1. August nur mit Online-Registrierung und QR-Code, seit 02. September Reisewarnung für die Kanarischen Inseln
  • Kuba: seit 1. Juli Öffnung von 5 Cayo Inseln für Charter-Touristen
  • Lettland: seit 3. Juni; seit 22. August Einreise aus Deutschland nur mit 14-tägiger Quarantäne, Reisewarnung
  • Litauen: Einreise seit 1. Juni möglich - Online-Registrierung vor Einreise erforderlich, seit 24. August Einreise aus Deutschland nur mit 14-tägiger Quarantäne
  • Malediven: seit 15. Juli unter Auflagen (Buchungsbestätigung für ein einziges Resort für die gesamte Dauer des Aufenthalts, negativer Corona-Test)
  • Mallorca: seit 21. Juni; seit 1. August nur mit Online-Registrierung und QR-Code, seit 14. August Reisewarnung
  • Marokko: seit 6. September unter Auflagen möglich
  • Montenegro: seit 1. Juni
  • Namibia: Einreise für Touristen ab 11. September unter Auflagen (PCR-Test vor Ort am 5. Tag, Voranmeldung der Reise bei der Botschaft) möglich
  • Norwegen: seit 15. Juli; seit 29. August nur mit 10-tägiger Quarantäne; Reisewarnung wieder in Kraft
  • Seychellen: seit 1. August mit negativem Cornoatest, Krankenversicherungsnachweis und Buchung einer zertifizierten Unterkunft
  • Spanien Festland: seit 21. Juni; seit 1. August nur mit Online-Registrierung und QR-Code; seit 14. August Reisewarnung 
  • Tunesien: seit 27. Juni; ab 26. August bei Einreise für Individualreisende negativer PCR-Test + 14-tägige Quarantäne; Pauschalreisende sind von der Vorlage eines PCR-Tests befreit, unter der Voraussetzung, dass das Gesundheitsschutzprotokoll eingehalten wird.

Die Informationen beziehen sich auf deutsche Staatsangehörige.

Alle Angaben ohne Gewähr, Stand: 15. September 2020, 10:30 Uhr.





Keine Einreise möglich

Sie fragen sich: Wo dürfen deutsche Staatsangehörige derzeit gar nicht einreisen? In diese beliebten Reiseländer ist momentan aufgrund einer Einreisesperre keine Einreise für Deutsche möglich (diese Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit):